News

UBS Kids Cup Oberriet

An vergangenen Samstag, 10. Dezember 2016, fand der UBS Kids Cup Teamwettkampf in Oberriet statt. Organisiert war der Wettkampf vom STV Oberriet, welcher einmal mehr wie gewohnt tadellose Arbeit leistete und so die Voraussetzungen zu diesem stimmungsvollen Event schaffte. Sowohl bei den U14 als auch bei den U10 war je eine gemischte Mannschaft des LC Vaduz am Start. Der Teamspirit und das gemeinsame Wettkampferlebnis stand an erster Stelle. Mit viel Motivation und Engagement gingen die Athleten an den Start. Die Teams vom LC Vaduz schlugen sich achtbar und erreichten bei den U14 den 5. Rang und bei den U10 den 6. Rang.

Weiterlesen …

Saisonvorbereitung 2017 hat begonnen!

Kurz vor dem ersten Schneefall hat auch der LC Vaduz mit dem Wintertraining begonnen. Während sich die jüngeren Athleten jeweils am Freitagabend auf die kommende Saison vorbereiten, trainiert die Leistungsgruppe jeweils Dienstags- und Donnerstagsabends sowie am Samstagvormittag gemäss Trainingsplan von Gregor Kocherhans. Die Ziele für die kommende Saison 2017 sind festgelegt und wir wünschen allen Athleten eine optimale Vorbereitung.

Weiterlesen …

Eindrücke aus Eindhoven

Vergangenes Wochenende konnte Michèle Gantner beim Marathon in Eindhoven ihre persönliche Bestleistung im Marathon deutlich verbessern. Es ist nun bereits beinahe eine Woche vergangen und sie konnte sich einige Gedanken über den Marathon in Eindhoven machen.

"Es hat ein wenig gedauert, bis ich realisiert habe, was da in Eindhoven wirklich passiert ist. Das erste Mal unter 2h 40min. Damit habe ich nicht wirklich gerechnet. Ich war am Wettkampftag angespannt, wie üblich und habe mir gesagt, lauf einfach dein Rennen. Die ersten 5 Kilometer wollte ich nicht unter 18.20 anlaufen. Passiert habe ich die Marke bei 18.21. Mein erster Gedanke an mich: Michèle nimm's locker! So wurden dann auch die zweiten und dritten 5km etwas langsamer. Die Halbmarathon-Marke habe ich bei 1.18.15 passiert. Ideal, habe ich mir doch zum Ziel gesetzt, irgendwo zwischen 1.18-1.19 zu passieren. Die folgenden Kilometer waren etwas mühsam, die Strecke verlief relativ gerade aus der Stadt heraus und ich hatte das Gefühl, irgendwie rollt es nicht so wirklich. Ab KM 32 kannte ich die Strecke (bin sie am Vortag abgelaufen). Das hat mir das Leben dann ein wenig erleichtert. Die Beine wurden schwerer und bei KM 36-37 waren die Kennzeichnungen der Kilometer leider nicht am richtigen Platz. Im ersten Moment dachte ich: Nein, etwas mehr als 6min pro KM? Was ist jetzt los. Es hat sich dann aber herausgestellt, dass die Kennzeichnung des KM 37 bei KM 37.5 aufgestellt wurde. Ab KM 40 biegt die Strecke in das Stadtzentrum ab. Viele Menschen, eine absolut hammer Stimmung und plötzlich stehe ich vor einer Kennzeichnung 250m. Erster Gedanke: Habe ich was verpasst? Wo war der KM 41 (Kennzeichnung war leider nicht vorhanden). Dann habe ich mich ca. 100m darüber genervt bis ich die Uhr gesehen habe. Wahnsinn! Das Gefühl, wenn du deine Ziele noch übertroffen hast. Nach der Siegerehrung habe ich im Hotelzimmer einfach mal losgeheult (vor Freude natürlich). Einen besseren Saisonabschluss hätte es für mich nicht geben können."

 

Für Michèle war der Marathon in Eindhoven ein erfolgreicher Saisonabschluss. Die kommenden Wochen nutzt sie als Saisonpause und wird in Zusammenarbeit mit Gregor Kocherhans die Ziele für das Jahr 2017 festlegen.

Weiterlesen …

Saisonrückblick Pirmin Dürr

Die Leichtathletiksaison neigt sich langsam dem Ende zu. Während sich einige Athleten auf die letzten Wettkämpfe vorbereiten ziehen andere bereits das Fazit aus der vergangenen Saison und setzen sich neue Ziele für das Jahr 2017. Einen ersten Saisonrückblick liefert unser Athlet Pirmin Dürr, der im September mit der Bronzemedaille an den Schweizermeisterschaften im Diskuswurf glänzen konnte. 

"Meine Saison hat in diesem Jahr etwas später begonnen. Da ich im vergangenen September mein Studium begonnen habe, trainiere ich unter der Woche hauptsächlich in Basel. Der Fokus meiner Trainingsplanung lag klar auf der Freiluftsaison und so verzichtete ich auf die Teilnahme an Hallenwettkämpfen.

Die Wettkampfsaison begann für mich somit am 7. Mai mit dem IBL Länderkampf in Lustenau. Im Weitsprung konnte ich bereits einen soliden Sprung auf 6.16m abliefern und mit den neuen Wurfgewichten (7,26kg Kugel und 2kg Diskus) fand ich mich ebenfalls gut zurecht. Weitere Wettkämpfe folgten mit dem Auffahrtsmeeting in Kreuzlingen, dem Oberseemeeting in Rapperswil-Jona, den Zürcher Kantonalmeisterschaften in Thalwil und natürlich den Liechtensteiner Meisterschaften. Der Fokus an diesen Wettkämpfen lag klar auf den Wurfdisziplinen und ich konnte mich sehr gut auf meinen Saisonhöhepunkt, den Schweizermeisterschaften U23 in Langenthal, vorbereiten. Hauptziel war es an den Schweizermeisterschaften die persönlichen Bestleistungen im Diskuswurf und Kugelstossen klar zu steigern.

Im Diskuswurf erreichte ich dieses Ziel souverän. Mit einer Endweite 38.97m konnte ich meine persönliche Bestleistung deutlich steigern. Zu meiner eigenen Überraschung reichte dieses Ergebnis sogar für die Bronzemedaille.

Im Kugelstossen konnte ich mit 12.25 ein weiteres Mal über 12m stossen. Eine Leistung, die mich aber nicht wirklich zufrieden stellt.

Als letzten Wettkampf der Saison habe ich am Arge Alp Länderkampf in Plattling mit dem Team SGALV teilgenommen. Im Weitsprung konnte ich mit einer Weite von 6.28m nochmal ein sehr ansprechendes Resultat erzielen.

Insgesamt blicke ich auf eine eher durchwachsene Saison zurück. Gerne hätte ich bei den Wurfgeräten noch etwas weiter geworfen bzw. gestossen. Die Schweizermeisterschaften und die gewonnene Bronzemedaille sind klar das Highlight meiner Saison und was die Weiten angeht – die Saison 2017 kommt bestimmt!"

Weiterlesen …

5. Platz beim Greifenseelauf in Uster

Michèle Gantner startete gestern beim Internationalen Greifenseelauf in Uster erneut über die Halbmarathondistanz. Ziel bei ihrem letzten Wettkampftest vor dem Marathon am 9. Oktober 2016 war die im vergangenen Jahr erlaufene Zeit zu unterbieten. Mit einer Zeit von 1.20.10 wurde sie im vergangenen Jahr an gleicher Stelle Achte. Gestartet wurde um 15.00 Uhr. "Ich fand sehr gut ins Rennen und wusste, dass die Beine frischer waren als noch in Sarnen oder in Altstätten. Die Strecke um den Greifensee finde ich sehr anspruchsvoll und vor allem der Schlussanstieg hat's in sich." Die ersten 10km absolvierte Michèle in 36min 3 sek. Das Ziel erreichte sie nach 1h 18min 50 sek und erreichte so den hervorragenden 5 Platz in einem sehr gut besetzen Feld. "Für mich ist das ein wirklich toller Abschluss und motiviert für die letzte Trainingswoche bevor es in die Taperingphase geht.

 

Rangliste

Weiterlesen …

SM-Bronze für Pirmin Dürr

Am vergangenen Wochenende fanden in Langenthal und in Zug die Schweizermeisterschaften der Kategorien U23/U20 und U18/U16 statt. Von Seiten des LC Vaduz standen Pirmin und Robin Dürr in den Disziplinen Kugelstossen und Diskuswurf im Einsatz. Hierbei vermochte vor allem der jüngere der beiden Gebrüder Dürr zu überzeugen und errang sich im Diskuswurf die Schweizermeisterschafts-Bronzemedaille. Das sehr gute Resultat rundeten die beiden Athleten mit einem 5. und 6. Rang im Kugelstossen ab.

Bericht Swiss Athletics / Resultate

Weiterlesen …

Ein Wochenende mit vielen Wettkämpfen!

Alle Athleten des LC Vaduz konnten in den vergangenen Woche zeigen, ob die Trainingsleistungen auch im Wettkampf umgesetzt werden können. So standen neben Vorarlberger Meisterschaften auch Wettkämpfe im Rahmen der Internationalen Bodenseeleichtathletik (IBL), die Liechtensteiner Meisterschaften und Schweizermeisterschaften auf dem Programm.

Sprint und 10'000m in Feldkirch

Bereits am Mittwoch standen Sina, Fabian und Michèle in Feldkirch im Einsatz. Sina schnupperte das erste Mal Wettkampfluft über 200m.Fabian nutzte die Möglichkeit kurz vor den Liechtensteiner Meisterschaften den Wettkampfrhytmus etwas zu finden und für Michèle ging es über 10'000m darum Erfahrungen zu sammeln und die 25 Runden als gutes qualitatives Training zu absolvieren. Am Ende des Abends konnte von Gregor Kocherhans festgehalten werden, dass der Weg stimmt und die Athleten die Trainingsleistungen gut umsetzen konnten. "Darauf kann aufgebaut werden."

Einsatz über 1500m in Lustenau

Bereits am darauffolgenden Freitag nutzte Michèle den im Rahmen des IBL durchgeführten 1'500m Lauf für einen weiteren Test. Ohne zielgerichtete Vorbereitung auf diese Distanz erlief sie sich in einer Zeit von 4.48 den zweiten Rang.

Liechtensteiner Meisterschaften in Schaan und UBS Kids Cup in Zürich

Am Samstag fanden die Liechtensteiner Meisterschaften in Schaan statt. Die Resultate aller Athleten können auf http://www.athletics.li/ abgerufen werden. Gleichzeitig fand der UBS Kids Cup in Zürich statt. Jonas, Julia und Gina Maria nutzen den Start in Zürich und konnten zum Saisonabschluss nochmals gute Ergebnisse erzielen:

Jonas: 60m 9:38 (PB), Wurf: 37.50 (PB), Sprung: 3:95

TOTAL 1217 (PB), 20. Rang

Julia: 60m: 10:48, Wurf: 17.09 (PB) Sprung; 3.22

TOTAL; 851 (PB), 26. Rang

Gina-Maria: 60m: 9:80, Wurf: 19.31, Sprung: 3.76

TOTAL 1294, 30. Rang

 

Halbmarathon in Sarnen

Zum Abschluss der Woche nutzte Michèle den in Sarnen stattfindenden Halbmarathon (gleichzeitig auch diesjährige Schweizermeisterschaften) für einen weiteren Wettkampftest. "Die Beine waren nach der Vorbelastung nicht mehr wirklich frisch und ich merkte bereits nach knapp einem Kilometer, dass ich heute kämpfen muss." Lange Zeit konnte sie sich gut im Rennen halten und lief bis rund KM 12 auf dritter Position. "Danach war kämpfen angesagt." Mit einem guten 8. Gesamtrang erreichte Michèle schlussendlich das Ziel. "Klar läuft man immer gerne ein wenig schneller, aber ich bin sehr zufrieden mit dem, was ich aus dem heutigen Tag gemacht habe." Auch von Seiten des Trainers war der Wettkampf sehr zufriedenstellend. Wir wissen nun, dass grundlegende Aspekte, die in der Vergangenheit Mühe bereitet haben funktionieren. Das stimmt sehr zuversichtlich,  so Gregor Kocherhans.

Vorschau

Viel Zeit für eine Verschnaufpause bleibt nicht. Bereits kommende Woche stehen die Schweizermeisterschaften der Kategorien U23/U20 & U18/U16 (http://sm2016.jimdo.com/) an. Zudem startet Michèle beim Städtlilauf in Altstätten (http://www.staedtlilauf.ch/) Für die kleinen findet in Vaduz der jährlich durchgeführte Knöpflelauf statt.

 

 

 

Weiterlesen …

Start in die zweite Saisonhälfte

Seit knapp zwei Wochen wird auch beim LC Vaduz wieder fleissig trainiert. Die kurze Sommerpause wurde genutzt, um sich von den vergangenen Wettkämpfen im Juni und Juli zu erholen und neue Motivation und Energie für die zweite Saisonhälfte zu tanken. Mit den Schweizermeisterschaften für die Altersklassen U23/U20 sowie U18/U16 und im Halbmarathon stehen noch einige wichtige Wettkämpfe für unsere Athleten an. Als Hauptziel gilt es die persönlichen Bestleistungen zu verbessern, so Gregor Kocherhans. Ein weiteres grosses Thema vor allem für die älteren Athleten sind auch die Limiten, so peilt Fabian über 400m die Limite für die Kleinstaatenspiele in San Marino an.

 

Wir wünschen allen unseren Athleten viel Erfolg bei den kommenden Wettkämpfen.

Weiterlesen …